OBERELBE MARATHON

Von Königstein nach Dresden
25.4.2010


START IN KÖNIGSTEIN:



Vor dem Asthma-Lieblingsbaum  

UNTERWEGS:



  Elbsandsteingebirge




Pirna

Bis Pirna einer der schönsten Landschaftläufe!!! Danach sehr schattenlos und dieses Jahr sehr heiß werdend.
Weil die Wasserstellen zu selten waren, übermannte meinen Lauffreund und mich nach und nach der "Hitzetod" :-)




Das Blaue Wunder (haben wir dank der Hitze bereits vorher erlebt :-) ) und endlich Dresden


  Einsame, aber tolle Anfeuerung kurz vor dem Ziel

ZIEL:





Am Ziel waren mein Lauffreund und ich ziemlich ausgetrocknet, aber der Magen
wollte kaum das Wasser behalten, das wir ihm einflößen wollten.

Als wir nach einer S-Bahn-Fahrt wieder in Königstein waren, hat uns eine Konditorei
mit einem großen Erdbeer-Eisbecher gerettet. Danach noch einen Kaffee und die
Welt (und wir :-) ) war(en) wieder in Ordnung.

Fazit: Wunderschöne Strecke, nette Organisation, aber leider zu wenig Wasserstellen auf
der fast schattenlosen zweiten Marathonhälfte.



     Oberelbe Marathon

                         Zurück/Back