SCHLAUBETAL-MARATHON

23.10.2010


  Bei dem sonnig herbstlichen Wetter an diesem Samstag einer der schönsten Landschaftsläufe, den ich je gelaufen bin!!!
Eine kleine Laufveranstaltung mit wenigen hundert TeilnehmerInnen. Neben Marathon wurden auch ein Halbmarathon und ein 10km-Lauf angeboten. Der schönste Teil der Strecke war aber sicher beim Marathon, als es durch den Naturpark Schlaubetal ging.
Die Strecke ist allerdings ungemein schwierig. Mir war gar nicht klar, dass es dort so hügelig (ja fast bergig) sein kann. Die Wege nur selten asphaltiert, meist völlig uneben und unruhig. Von Belag her ist alles vorhanden: schmale Waldwege, Forstwege, Kopfsteinpflaster (im Wald!), Wurzeln freiliegend oder unter Blättern, ein paar Pfützen, ... und das ganze auch noch etwa ein Kilometer länger als ein Marathon!
Interessant die Zeitnahme. Man bekam einen Chip um's Handgelenk, den man vor dem Start durch Knopf drücken aktivieren musste! Da waren einige am Start unsicher, ob das funktioniert hat .
Aber alles liebevoll und super organisiert: Verpflegungsstellen mit Wasser, Cola, Tee, Keksen, Bananen..., auch im Ziel!!! Gute Streckenbeschilderung, selbst in entlegenen Teilen waren Wurzeln weiß markiert. Duschen, Umkleiden, Massage, Kaffee und Kuchen, ... in der Halle bei Start und Ziel.


 
EINIGE IMPRESSIONEN:

 
Aufwärmgymnastik


Start

 
 
Das schöne Eisenhüttenstadt verlassend


 

 
 



 
 
 


Wohl wahr!

 
 



 
 
 


Zurück in der "Zivilisation"

 
 
Ziel


 

 
 






Zurück/Back